7. Haflinger-Festspiele




7. Haflinger - Festspiele in Zarnewanz  2021

Am Samstag den 31. Juli 2021 fanden nun zum siebten Mal unsere Haflinger-Festspiele statt – ein Sommerfest für alle Mitglieder des Vereins.

Sechs Reit- und Fahrteams folgten der Einladung des Vorstandes der IGH M-V e.V. wieder um den Wanderpokal zum „133 El Bedavi XXII CUP“  zu wetteifern. Neben dem CUP gab es noch folgende Einzelwertungen für: „Längste Anreise mit der Kutsche“, „Hufeisenwerfen“ und „Strohballen-Rodeo“. Der Tag startete wechselhaft dennoch blieb es nur bei kleinen Schauern. Die Moderation des Tages hatte wieder unser Vorstandsvorsitzender Holger Reimer übernommen, der mit Geschick und Gelenk durch die Programmpunkte führte. Otto Schmiker hat als CUP-Vorstarter und Gast unserer Veranstaltung unsere Teams wieder auf Sicherheit geprüft und auf den Geländetrail geschickt. Die Vorstarter Haflinger-Frage war dieses Jahr wohl besonders schwierig und konnte nur von einem Team richtig beantwortet werden. Auf dem Geländetrail gab es neu die Station „Judge - Law and Order“, als Ordnungshüter verkleidet stellten Tom und Claudia Schilling unseren Teams sieben Fragen zum Thema Ordnungsprinzipien und Wilder Westen. Dabei konnte das Team 3 mit Rico Beyer 6 von 7 Punkten holen und hatte dort die beste Bewertung. Familie Schilling hatte die Standbetreuung als Gast unserer Veranstaltung übernommen wofür wir uns herzlich bedanken möchten. Beim Buchstabenrätsel konnten alle Teams die richtigen Lösungswörter zusammensetzen, rund um Corona suchten wir Präsenzunterricht, Bundesnotbremse, Infektionsgeschehen u. a.  Wieder auf dem Festplatz angekommen konnten die Teams den CUP-Gelassenheitsparcours absolvieren, wobei die Teamarbeit am höchsten bewertet wurde. Das Team 2 und das Team 6 (Fiete Dittmann und Andrè Zabel „Mufties wilde Woldegker“) konnten hier am höchsten punkten. Auch unser Motto-Wettbewerb „IGH im Märchenland“ floss mit in die Benotung. Schade dass nur zwei Teams sich dem Mottowettbewerb gestellt haben, das Team 2 „Hafigirls goes wild“ mit Lina und Nicole Uhlmann und das Team 5 mit Birgit und Annika Reimer, Marthe Repp und Melissa Bülow. Beide Teams scheinen Schnee zu lieben denn sie zeigten uns Bilder von „Frau Holle“. Vielen Dank für Euren kreativen Einsatz und eine tolle Gestaltung der Kostüme und Pferde. Für 2022 wünschen wir uns als Organisatoren wieder mehr Teilnehmer am Motto-Wettbewerb. Für alle CUP-Teilnehmer gab es auf dem Festplatz neu einen Stand zur „Notfall- und Rettungsbefragung“. Dafür konnten wir Matthias Gehse gewinnen, der unseren Teams die Fragen stellte (man ist mit dem Pferd unterwegs/Erste Hilfe Maßnahmen). An dieser Station mussten die CUP-Teilnehmer neben theoretischen Fragen auch praktische Anwendungen zeigen. Es herrschte reges Interesse und bei den praktischen Übungen wie Druckverband und Frakturschienen gab es die verrücktesten Lösungsvorschläge. Zwei Teams konnten hier die volle Punktzahl holen (Team 2 und Team 4 mit Lena und Marko Rieckhoff  mit ihrem Teamnamen “eine schrecklich nette Familie“). Wir danken Matthias Gehse, Bundeswehr-Ausbilder für Rettungsfragen, der uns als Gast unterstützte. Beim CUP-Hufeisenwerfen ging es auch spannend zu. Heidi und Peter Reißig haben hier als Standbetreuer wieder ganzen Einsatz gezeigt. Das Team 5 HGR konnte dort die meisten Treffer landen gefolgt von Team 1 „Bunte Truppe“. Für die Kinder hatte Heidi wieder ihre Zauberkiste und Seelentröster zur Hand mit süßen Bonbons und Schokolade.

Am Nachmittag fanden dann die Ehrungen und Siegerehrungen zum „133 El Bedavi XXII CUP“ statt. Sieger des CUP‘s  wurde das Reit-Team 5 „HGR -  Holle Geht Reiten“  mit 40 Punkten mit den Teilnehmern Birgit und Annika Reimer, Marthe Repp und Melissa Bülow und ihren Haflingern Askhona, Ehra, Narnia und Atlanta. Herzlichen Glückwunsch! Wir freuen uns, dass dieser Wanderpokal wirklich verdient dieses Mal in Zarnewanz bleibt auf dem Haflingergestüt Reimer. Den zweiten Platz belegte das Reit-Team 2  Nicole und Lina Uhlmann mit Haflingerstute Mette und dem Drahtesel „Schwarzer Hengst“ mit 38,5 Punkten. Dieses Jahr konnten Susi und Caro das Team nicht unterstützen somit musste ein Drahtesel her.  Zum dritten Platz konnten wir gleich zwei Teams gratulieren: dem Fahr-Team 6  mit Fiete Dittmann und seinem Beifahrer Andrè Zabel sowie dem Fahr-Team 3 mit Rico Beyer und Winnie und Tilo Herrmann, die mit 26 Punkten gleichzogen.

In der Einzelwertung „Hufeisenwerfen“ haben 10 Gruppen teilgenommen. Dabei standen  „Die Pommern-Hühner“ und „Die Schnürsenkel“ mit  9 Treffern von 15 Würfen gleich. Mit einem Stechen konnten „Die Pommern-Hühner“ mit dem Wanderpokal nach Neu Mistorf  reisen.   Die  Einzeldisziplin „Längste Anreise“  konnten Anke und Silvio Braun erneut verteidigen. Sie reisten mit den Haflingern Nevis und Mahnaz an und legten dabei 38,5 Kilometer zurück.   Voller Spannung wurde auch die Einzeldisziplin „Strohballenrodeo“ erwartet. Alle hatten hierfür geübt und schon ihre Wetten abgegeben. Keiner der Teilnehmer hatte Strafsekunden erhalten, da alle Teilnehmer die Ballen überwinden konnten und in der Schrittmanier wurde getanzt, wurden Purzelbäume geschlagen und gekonnt ein Handstand präsentiert. Annika Reimer konnte das Rodeo 2021 für sich entscheiden mit 11:31 Sekunden. Knapp gefolgt wurde sie dabei von Matthias Gehse mit 11:59 Sekunden.                        

Weitere Ehrungen, die vorgenommen wurden, waren für Birgit und Werner Reimer, die uns all die Jahre alles zur Verfügung stellten wie Stall, Futter und Festwiese; als unseren ältesten aktiven Teilnehmer ehrten wir in diesem Jahr Fiete Dittmann (Fiete wird 70), wir ehrten auch Peter Kautz für die kreativen Ideen und Umsetzungen beim Gelassenheitsparcours, unsere jüngste aktive Teilnehmerin Lina Uhlmann hat sich für dieses Jahr wieder toll vorbereitet.  Ein Dankeschön ging an unsere Gäste Familie Schilling und Daniel Bülow (als Jury Mitglied), die unsere tolle IGH Tasse bekamen und natürlich an Matthias Gehse und Otto Schmiker bei denen wir uns mit kleinen Sachpreisen bedankten.

Gegen 17 Uhr klang der Festival Tag aus, wieder ein etwas anderes Fest wegen der Corona Randbedingungen. Dennoch waren alle Teilnehmer  beglückt, dass wir das Fest erneut durchgeführt haben und jeder hat für 2022 bestimmt viel Mut und Antrieb erfahren, um die Pokale und Titel zu verteidigen. Wir freuen uns dann wieder auf mehr Aktivität und rege Teilnahme. 2022 – Der Termin steht schon für Sonnabend 06.08.2022.

Wir möchten uns bei allen Betreuern, Teilnehmern, Helfern, unserer Jury (Katrin Wolter, Otto Schmiker, Daniel Bülow), unseren Sponsoren (Andrè Zabel, Birgit und Werner Reimer, Anke und Silvio Braun, Peter Kautz), unserem Stand mit der flotten Bratwurst - Mausi, Thomas, Matze und allen namentlich nicht genannten Freunden des Haflingers bedanken, dass dieses Fest wieder möglich wurde und so erfolgreich gelaufen ist.

In Anerkennung Eurer aller Leistungen EURE Organisatoren und IGH Mitglieder Anke und Silvio Braun, Text  Anke Braun und Fotos Anke Braun,
www.hof-kleinpommern.de   
www.ighaflinger.de   

im August 2021.

     


Haflingergestüt Reimer GbR

Birgit und Werner Reimer

Gnewitzer Straße 24

18195 Zarnewanz

T: +49 (38205) 13520

F: +49 (38205) 79154
Mitglied des Anbauverbandes „Biopark“ - DE_ÖKO-034

Copyright © Alle Rechte vorbehalten.

Startseite Aktuelles 2021 Termine 2021 Kontakt Datenschutz 30 Jahre HGR Unser Betrieb Bildergalerie Verkauf Impressum
Home Aktuelles Haflinger Verkaufspferde Termine Festival Über uns
Besucherzaehler